SCHNELLES INTERNET FÜR DIE REGION - Breitbandausbau in Nordhessen SCHNELLES INTERNET FÜR DIE REGION - Breitbandausbau in Nordhessen
Anzeigenveröffentlichung am 19.06.2019 HNA, HZ, WLZ, WR
19.06.2019

Erfolgsfaktor für nachhaltige Planung

Breitband-Internetversorgung - Grundbedingung für wirtschaftliches Wachstum

Wasser- und Kanalanschluss auf dem Grundstück, Stromversorgung - selbstverständlich! Oder würden Sie sich noch einen Brunnen bauen beziehungsweise eine Klärgrube buddeln?
Leider ist die Erschließung der Haushalte und Gewerbegebiete in der Region Kassel mit Gigabit fähigem Internet und damit einhergehend auch durch Glasfasertechnologie noch keine solche Selbstverständlichkeit der Daseinsvorsorge.
Aus Sicht der Wirtschaftsförderung Region Kassel (WFG) und des Zweckverbands Raum Kassel (ZRK) gilt es, diese Selbstverständlichkeit zu etablieren, um das Fundament des wirtschaftlichen Erfolgs der Region Kassel zu stärken.
Die Stadt Kassel ist gemeinsam mit den zehn Umlandkommunen des Landkreises Kassel Teil des Zweckverbands. Der ZRK als interkommunaler Planungsverband bündelt die gemeinsame kommunale Entwicklungsplanung bis hin zur verbindlichen Flächennutzungsplanung im Raum Kassel und bietet damit den verbindenden Raumbezug für einen Brückenschlag der digitalen Transformation vom Oberzentrum in das Umland.

Fundament für die Wirtschaft

Da auch der Landkreis Kassel mit insgesamt 29 teils sehr ländlichen Kommunen Mitglied im ZRK ist, erstreckt sich der Raumbezug bis in dörfliche Strukturen des ländlichen Raums hinein. Aufgabe und Ziel des ZRK ist es, durch eine abgestimmte, integrierte gesamtkommunale Entwicklungsplanung in der Region Kassel auch zukünftig eine dynamische Entwicklung zu ermöglichen und dabei positive Wechselwirkungen zwischen ländlicher und urbaner Region zu fördern.

Region ist im Aufschwung

Die positive dynamische wirtschaftliche Entwicklung der Region Kassel hat die Prognosen der Zweitausenderjahre auf den Kopf gestellt. Bis 2030 wird das Zweckverbandsgebiet aktuellen Studien zur Folge einen Mehrbedarf von über 20 000 Wohnungen aufweisen. Eine ebenso starke Nachfrage erlebt die Region Kassel hinsichtlich der Gewerbeflächenentwicklung. Für die nachhaltige Entwicklungsplanung ist gerade vor diesem Hintergrund ein hohes Maß an Digitalisierung in der Region zwingend notwendig.

Schnelles Internet dringend nötig

Denkt man beispielhaft an Handlungsfelder der Planung wie Verkehr, Wohnen, Gewerbe und Energieversorgung wird schnell klar, dass man die Themen zusammendenken und entwickeln muss. Hierzu wird beispielsweise bei der Einbindung der erneuerbaren Energien in die Verkehrs- und Energieversorgungsmodelle der Zukunft flächendeckendes schnelles Internet eine Grundvoraussetzung sein. Aus Sicht der WFG gilt dies auch zwingend für die Entwicklung der Region als attraktiver Gewerbestandort. Im Wettbewerb der Regionen muss die leistungsstarke Breitbandversorgung auf GIGA-Bit Niveau zwingend gewährleistet sein.

nh
 

Setzen auf Zusammenarbeit: Kai Georg Bachmann, Verbandsdirektor vom Zweckverband Raum Kassel (links) und Kai Lorenz Wittrock, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Kassel.

FOTO: MAX MUSELMANN

Leider noch keine Selbstverständlichkeit: Um im Wettbewerb der Regionen zu bestehen, müssen Stadt und Landkreis Kassel zügig mit einer leistungsstarken Breitbandversorgung auf GIGABIT Niveau versorgt werden.

FOTO: PANTHERMEDIA / FIREFOX

Zweckverband Raum Kassel

Der Zweckverband Raum Kassel (ZRK) als Träger der kommunalen Entwicklungs- und Flächennutzungsplanung bildet die verbindende Brücke zwischen Stadt und Landkreis Kassel. Der Planungshoheit des Verbandes zugehörig sind die Kommunen Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Fuldabrück, Fuldatal, Kaufungen, Lohfelden, Niestetal, Schauenburg und Vellmar. Die weiteren 19 Kommunen des Landkreises Kassel sind über die Mitgliedschaft des Landkreises mittelbar ebenfalls im Verband über die Entsandten des Kreistages in der Verbandsversammlung vertreten.

Weitere Informationen: www.zrk-kassel.de


Wirtschaftsförderung Region Kassel

Die Betreuung der regionalen Unternehmen ist eine Schwerpunktaufgabe der WFG. Sie führt regelmäßig Firmenbesuche durch und steht allen Unternehmen in vertraulichen Einzelgesprächen als Ansprechpartner für standortrelevante Themen und Lotse in die Verwaltungen zur Verfügung. Verstärkten Eingang im Tagesgeschäft findet dabei vor allem die Initiierung und Organisation von Networking-Projekten, beispielsweise das Netzwerk Hessen-China oder das Firmennetzwerk im Industriepark Kassel. Kostenlose Serviceleistung der Wirtschaftsförderung Region Kassel ist die Betreuung und Begleitung der Investoren von der ersten Anfrage bis zur Fertigstellung des Vorhabens.

Weitere Informationen: www.wfg-kassel.de